GM lässt den Volt tanzen

... immer wieder den Kopf schütteln lässt ist die Tatsache, dass große Konzerne, die riesige Marketing-, Werbe- und PR-Abteilungen ihr Eigen nennen, sich durchaus auch kluge Köpfe leisten, trotzdem immer wieder in solche unsäglichen Fettnäpfchen tappen.

Aber first things first: Worum geht es überhaupt?

Der Lieblings-Autokonzern aller Deutschen, General Motors, hat den Weg in die Zukunft scheinbar entdeckt und entwickelt für seine Marke Chevrolet ein neues Hybridmodell, genauer gesagt einen Plug-In-Hybrid, also ein Elektromodell mit Zusatzverbrennungsmotor, um die Reichweite zu verlängern - den Chevy Volt. Der ist übrigens mit dem in Deutschland für 2011 erwarteten Opel Ampera technisch identisch.

So gut, so öko also. Eigentlich sind das tolle Nachrichten, auf die man stolz sein kann. Aber irgendwie schlug der Geistesblitz der Geschmacklosigkeit in der PR-Abteilung von GM ein. Irgendjemand kam auf die Idee, dem neuen Vorzeigemodell der Marke einen eigenen Song zu verpassen. Songs mit Autos zu verbinden ist nicht wirklich neu und auch nicht problematisch. Viele bekannte Bands haben sich schon für Werbezwecke verwursten lassen - berühmteste Beispiele sind wahrscheinlich Genesis und die Rolling Stones, nach denen sogar Fahrzeugmodelle benannt wurden. Aber GM beschloss, die Sache cleverer aufzuziehen: Ein eigener Song mit einem Text, der direkt der Feder eines technikverliebten Pressemitteilungsschreibers entstanden zu sein scheint. Der Name des Songs: Chevy Volt and me. Ein eigener Song reicht nicht aus, bei der Präsentation auf der LA Autoshow waren auch Tänzer mit einer, sagen wir einmal, durchwachsenen Choreografie und Performance dabei. Die Darbietung sah nach drei Jahren Volkshochschul-Ausdruckstanz aus. Nun ist es ja so, dass GM sparen muss. Aber mit einer solchen Aktion haben sie ihrem neuen kleinen Öko-Modell echt einen Bärendienst erwiesen.

Hier der Beweis:
http://www.youtube.com/watch?v=xvwTMZNWGuk

In der Regel sind an so einer Entscheidung in einem großen Konzern mehrere Abteilungen, Abteilungsleiter, Planungsteams und so weiter beschäftigt. Ist es denn wirklich neimandem aufgefallen, dass dieses Lied und die Umsetzung, sagen wir mal, suboptimal ist? Und ist niemandem aufgefallen, dass die Tänzer auf der Messe den Effekt nicht verbessern, sondern die gesamte Maßnahme endgültig in den Bereich der Lächerlichkeit ziehen? Scheinbar nein. Und das Internet, die Blogger und vor allem Youtube bedanken sich dafür...

Das hat für mich ein ähnliches humoristisches Niveau wie die Idee von Mitsubishi, ihren Geländewagen in Spanien unter dem Namen Pajero auf den Markt zu bringen... köstlicher GAU :-)

cgo

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ist Menschenführung...
...nach meiner Weihnachtspause so beschäftigt,...
myxin73 - 4. Jan, 13:30
Ich fordere einen Bildungsgipfel...
... heute zum Lachen gebracht hat, ist dieses nette...
myxin73 - 18. Dez, 12:02
Erster!
So, nachdem der obligate Trollgag abgefrühstückt...
blogger.de:murielsilberstreif - 18. Dez, 11:33
GM lässt den Volt...
... immer wieder den Kopf schütteln lässt...
myxin73 - 17. Dez, 12:07
Der Tragödie erster...
... wundert, ist nicht, dass ich jetzt auch ein Blog...
myxin73 - 16. Dez, 12:44

Musikliste

Links

Archiv

Dezember 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Web Counter-Modul

Suche

 

Status

Online seit 2805 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Jan, 13:30

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Medien
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren